Sie sind hier:

Neuanfang in der B1

Nach einer unglücklichen und nicht zufriedenstellenden Spielzeit

steht nach einem großen Umbruch im Sommer, verbunden mit vielen neuen Gesichtern auf dem Platz und auf der Trainerbank, unserer neuen B1 eine spannende Saison bevor, in der man mit leidenschaftlichen und begeisternden Fußball die vergangene Saison schnell vergessen machen möchte. 

Als neuer Trainer wechselte aus der zweithöchsten U15-Spielklasse vom SC Wiedenbrück der B-Lizenz-Inhaber Alex Uhlig an den Rottmannshof. Unterstützung erhält er vom C-Lizenz-Inhaber Emil Sumper (zuletzt Jugendtrainer beim TuS Jöllenbeck und Schiedsrichter im Kreis Bielefeld) und Mannschaftsbetreuer Ralf Weßler. 

Die Kaderplanung stellte für das neue Trainerteam eine echte Herausforderung dar, so standen gerade einmal neun Spieler des Jahrganges 2001 im Winter für die neue Saison auf dem Papier. "Das war die komplizierteste Kaderplanung, die ich je erlebt habe. Ich habe noch nie so viel telefoniert, geschrieben und Memos verschickt", erklärt Alex Uhlig und weiß zeitgleich die erhaltene Unterstützung zu schätzen, "ich kann mich da nur bei Emil, unseren Jungs und anderen Trainerkollegen bedanken, die ebenfalls immer die Augen offen und richtig gute Ideen gehabt haben. Dass wir unter diesen Voraussetzungen überhaupt eine ehrgeizige Truppe mit einer guten Spieleranzahl zusammen bekommen haben, ist schon eine riesige Sensation. Das Ding hier ist ein gemeinschaftliches Projekt, das nur im Kollektiv funktioniert hat und funktionieren wird."

Man ist sich sicher, dass man trotz der schwierigen Startbedingungen gemeinsam eine charakterstarke und homogene Mischung gefunden hat. "Wie auch ich, sind alle Jungs hier zum VfR in diese Mannschaft gewechselt oder hier geblieben, weil wir uns mit dem eingeschlagenen Weg und dem mittel- und langfristigen Konzept identifizieren und voneinander überzeugt sind", erklärt Emil Sumper. Tatsächlich hatten einige der Neuzugänge und bereits beim VfR spielenden Spieler auch Anfragen von höherklassig spielenden Vereinen und sich dennoch für den VfR Wellensiek und die Kreisliga entschieden. 

Auch Mannschaftskapitän Justin Werner spricht von einer Aufbruchsstimmung bei der neuen Mannschaft. "Wir unternehmen auch privat schon viel gemeinsam, die Neuzugänge wurden sehr gut integriert, alle fühlen sich wohl", schwärmt er. 

Die gute Atmosphäre im Team und die teilweise schon vielversprechenden Auftritte in den ersten Testspielen, bei denen das Team zeigte, dass es nach und nach die neue Spielphilosophie verinnerlicht und sich spielerisch weiterentwickelt, haben bereits bei allen Beteiligten die Vorfreude auf die neue Saison geweckt. "Seit wir mit der neuen Mannschaft und dem neuem Trainerteam zusammen sind, spielen wir ganz anders Fußball. Sowohl in Ballbesitz und gegen den Ball hat alles einen Plan, es macht richtig Spaß", fügt Justin an. Dennoch gibt man sich sehr gelassen und bleibt bodenständig, so wird man bei der Zielsetzung nicht auf die Ligatabelle in der Kreisliga A schauen. "Natürlich sind wir hungrig und wollen immer gewinnen, aber unser primäres Ziel ist es, die Jungs fußballerisch weiterzuentwickeln und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung positiv zu begleiten. Wir werden uns nicht mit Mauertaktiken und ständigen langen Bällen irgendwelche Erfolge ergaunern. Stattdessen wollen wir mit unserer Spielweise für Furore sorgen und offensiv und anspruchsvoll Fußball spielen. Ich bin mir zu 1000% sicher, dass wir uns von der Trainingsintensität und Trainingsprofessionalität von den anderen Bielefelder Kreis- und Bezirksligisten deutlich positiv absetzen werden - genau hier liegt unser Anspruch. Bei uns steht die Ausbildung und Entwicklung nicht unter dem Ergebnis. In der Gruppe der Spitzenteams unserer dramatisch stärkeren Kreisliga A-Staffel sehen wir uns, besonders wenn man betrachtet, dass wir im Winter noch ohne richtige Mannschaft hier standen, ohnehin nicht", erklärt Alex Uhlig. Als Topfavoriten setzt man auf Bezirksligaabsteiger VfB Fichte Bielefeld und den TuS Dornberg. 

 Im Rahmen der Sommervorbereitung testet die B1 fast ausschließlich gegen überkreisliche Gegner und absolviert u.a. auch vom 18.08. bis 21.08.17 ein viertägiges Trainingslager in Augustdorf, um sich auf die Saison einzuschwören und optimal vorzubereiten. 

 Drücken wir unserer B1 die Daumen für eine erfolgreiche Spielzeit und die ein oder andere Überraschung gegen die favorisierten Teams!  

Neuzugänge: Christian Siemens (TuS Jöllenbeck), Cem Aksoy, Dominik Kober, Khalid Khudhur, Can Daniele Niebuhr, Noah Linnenbürger (alle SC Bielefeld), Murat-Can Karabas, Cedric Lubadika (beide VfL Schildesche), Stavros Pantelidis (VfL Theesen), Benjamin Haligür (VfL Oldentrup), Daniel Sabo (aus Serbien zugezogen), Taylan Erdogan (war abgemeldet)

Team ohne Neuzugänge: Onur Bastar, Agon Bardoshi, Hannes Edwards, Justin Werner, Manhal Al-Abou, Lennart Sander, Nicolai Weßler, Erik Gajowski, Max Ejeagwu 

 

Vorbereitungsspiele: 

Donnerstag, 10.08.17: Auswärtsspiel beim Gütersloher TV (18:30 Uhr)

Samstag, 12.08.17: Heimspiel gegen TuRa Elsen (16:00 Uhr) 

Sonntag, 13.08.17: Auswärtsspiel beim FC Preußen Espelkamp (15:00 Uhr) 

Mittwoch, 16.08.17: Auswärtsspiel beim SW Sende (16:00 Uhr) 

Montag, 21.08.17: Heimspiel gegen den SV Eintracht Jerxen-Orbke (Anstoß steht noch nicht fest) 

Mittwoch, 23.08.17: Heimspiel gegen den VfL Mennighüffen (19:30 Uhr)

Freitag, 25.08.17: Heimspiel gegen den SC Verl (19:30 Uhr)

Samstag, 26.08.17: Auswärtsspiel beim TuS Union Vilsendorf (14:45 Uhr) 

Sonntag, 27.08.17: Heimspiel gegen den TuS Viktoria Rietberg (10:30 Uhr) 

Sonntag, 03.09.17: Heimspiel gegen den SC Verl II (17:30 Uhr)

Mittwoch, 06.09.17: Ausswärtsspiel gegen die 1. Damenmannschaft des Herforder SV  (19:00 Uhr, Ludwig-Jahn-Stadion) 

 

 

Unsere Sponsoren: